Zum Hauptinhalt springen
Kontakt YouTube XING
Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Präsenzschulungen

Fachlich geschulte Mitarbeiter sind die Basis für einen effizienten Spieler- und Jugendschutz in Spielhallen. Denn die Mitarbeiter vor Ort nehmen als direkter Ansprechpartner und Vertrauensperson für die Spielgäste eine wichtige Rolle ein. Deshalb müssen sie Verhaltensweisen richtig deuten können und eine hohe Sensibilität für alle Belange des Spieler- und Jugendschutzes haben.

In Kooperation mit anerkannten, akkreditierten und erfahrenen Schulungsträgern führt die GSP daher die gesetzlich verpflichtende Präsenzschulung zum Spieler- und Jugendschutz und Prävention durch. Bei den Schulungen wird Spielhallenmitarbeitern vermittelt, wie sie ein auffälliges Spielverhalten erkennen, richtig einschätzen und den Spielgast darauf diskret ansprechen können. Durch Rollenspiele wird der Bezug zur Praxis unmittelbar geschaffen. Auch glücksspielrechtliche Grundlagen sowie die Hintergründe von Suchtproblematiken stehen im Fokus der Präventionsschulungen.

Durch die geringe Gruppengröße von maximal 15 Teilnehmern wird der Diskussion von Fallbeispielen breiter Raum gelassen. Denn die Schulungen sollen so nah wie möglich an der täglichen Tätigkeit der Servicemitarbeiter sein.

E-Learning

Neben Präsenzschulungen für die Mitarbeiter von Glücksspielanbietern setzt die GSP auf ein breites Angebot an E-Learning-Programmen zu den Themen Spielerschutz und Prävention. Denn das E-Learning bietet einen hohen Wissenstransfer und kann individuell von den Mitarbeitern genutzt werden. Individuell bedeutet vor allem zeitlich flexibel und der eigenen Lerngeschwindigkeit angepasst – jederzeit abrufbar, jederzeit wiederholbar. Das festigt nachhaltig das Wissen um Prävention und Spielerschutz als Ergänzung zu den Präsenzschulungen.

Auch für das Onboarding neuer Mitarbeiter können die E-Learning-Angebote der GSP genutzt werden, um bereits vor dem ersten Arbeitstag nötiges Wissen fest zu verankern. Die Inhalte sind interaktiv aufbereitet und werden zielgruppenorientiert mit einem hohen Praxisbezug vermittelt. Die E-Learnings können jederzeit auch als modernes Nachschlagewerk von den Servicemitarbeitern bei Fragen zu den Themen Spielerschutz und Prävention herangezogen werden.

Der Einsatz des E-Laernings erfolgt bei der GSP immer in enger und ausgewogener Verzahnung mit den Präsenzschulungen, sodass mithilfe dieses sogenannten Blended-Learning-Konzeptes Wissen nachhaltig gefestigt wird.

Präventions-Workshops

Um Präventions- und Spielerschutzmaßnahmen im Betriebsalltag sicher umsetzen zu können, bedarf es ein regelmäßiges Training und Beratung. Die Präventionsberater der GSP besuchen daher mehrmals im Jahr jede Spielhalle von Kunden in ihrem Gebiet und führen dort circa zweistündige Gespräche mit allen Mitarbeitern des Standortes.

Die Team-Gespräche mit circa fünf bis acht Personen haben einen workshopartigen Charakter. In ihnen können die Mitarbeiter aktuelle Vorkommnisse mit ihrem Berater der GSP besprechen. Darüber hinaus werden die Inhalte der Präventionsschulungen vertieft.

Die GSP greift dabei auf moderne didaktische Methoden zurück. Gerade diese enge Verzahnung von Theorie und Praxis machen die Team-Gespräche zu einem wichtigen Bestandteil der Qualifizierung. Sie geben den Mitarbeitern dauerhaft Sicherheit und Selbstvertrauen.

Hier finden Sie unsere Schulungstermine